LOGO BABB
Logo-Förderverein-Kuner-16k
Tor
Web Design

Fernmeldebunker Kunersdorf

Weitere Führungen hier!

Nächste Führung Fernmeldebunker 30. und 31.03. 10:00 bis 16:00 Uhr stündlich und 12:00 Uhr Cold War Museum - Berlin

Der Fernmeldebunker Kunersdorf und das ColdWarMuseum Berlin sind geöffnet!

Zu den aufgeführten Terminen ist keine Voranmeldung notwendig. Darüber hinaus lassen sich Gruppenführungen durch den Fernmeldebunker und das ColdWarMuseum Berlin auch über die E-Mail-Adresse bunker-kunersdorf@web.de  oder über Tel,: 033456-159529 (nur während Führungen erreichbar) bzw. Mobil 0170-6948150 vereinbaren.
Begrenzte Parkmöglichkeiten gibt es unmittelbar am Bunkereingangsgebäude, weitere Möglichkeiten innerhalb des Objektes nach
der Gemeinschaftsunterkunft an der Bunkerzufahrt am Farmladen oder ihm gegenüber.
Führungen werden ab einer Besucherzahl von mindestens 4 Personen durchgeführt.
Änderungen aus zwingenden Gründen (z.B. Krankheit) werden hier bekanntgegeben.

        Nächste Öffnungstermine (Start jeweils am Bunkereingangsgebäude)

        im Fernmeldebunker Kunersdorf      im ColdWarMuseum Berlin
        02.03.2019 Beginn 10:00 Uhr            02.03.2019 Beginn 12:00 Uhr
                                                                    30.03.2019 Beginn 12:00 Uhr
        06.04.2019 Beginn 10:00 Uhr            06.04.2019 Beginn 12:00 Uhr
        27.04.2019 Beginn 10:00 Uhr            27.04.2019 Beginn 12:00 Uhr
        04.05.2019 Beginn 10:00 Uhr            04.05.2019 Beginn 12:00 Uhr
        25.05.2019 Beginn 10:00 Uhr            25.05.2019 Beginn 12:00 Uhr

        01.06.2019 Beginn 10:00 Uhr            01.06.2019 Beginn 12:00 Uhr

        Am 30. und 31.03.2019 finden stündl. Begehungen des Fernmeldebunkers im Rahmen
        der Veranstaltungsreihe “Wanderungen unter der Mark Brandenburg” mit einer
        Einführung durch den “Bunkerpapst der BRD” Paul Bergner statt. Es wird
        ausgewählte Bunkerlektüre der Fam. Bergner, Essen und Getränke aus der Feldküche
        von Fam. Trommer angeboten.

        Sonderführung “Foto” (nur für private Nutzung), einschließlich Aufbauten des Bunkerplateaus
        (Dauer etwa 3 Stunden) nur auf Voranmeldung am 16.03. und 18.05.2019.
        Preis auf Anfrage

        Sonderführung Bunker, Bunkterplateau, Nebenanlagen und Antennenfeld auf Voranmeldung
        (Dauer etwa 4 Stunden) am 20.04.2019 10:00 Uhr. Preis auf Anfrage

        Gruppen- und Sonderführungen auch zu anderen Zeiten können
        unter Tel. 0170 6948150 vereinbart werden.

      Dauer einer öffentlichen Führung jeweils ca. 90 Minuten. Feste Schuhe und warme Kleidung empfohlen!
      Das Fotografieren ist für den Privatgebrauch gestattet, sofern die anderen Teilnehmer der Führung dadurch nicht behindert oder aufgehalten werden.
      Der Fernmeldebunker kann für Besucher nur im Rahmen von Führungen besichtigt werden.
      Die Temperatur beträgt 9 bis 12 Grad C, bitte beachten Sie das bei der Auswahl der Kleidung.

          Eintrittspreise:       Erwachsene             10,00 €
                                                          Senioren, Studenten     8,00 €
                                                          Schüler                      5,00 €

Seit dem 30. Juli 2011 ist der Fernmeldebunker Kunersdorf geöffnet..

Wichtige Etappen auf diesem Wege sind in der Zwischenzeit durch den Förderverein Rüsterbusch Kunersdorf e.V. erfolgreich gemeistert worden, so unter anderem:
- die zerstörte elektrische Beleuchtung mußte und wurde neu installiert, so dass wieder Licht für Rundgänge  vorhanden ist;
- es wurde eine Notbeleuchtung für die Fluchtwege installiert, um auch bei Netzausfall den Fernmeldebunker gefahrlos  verlassen
   zu können;
- die Fluchtwege und auch Räume wurden von Gefährdungen bereinigt;
- Feuerlöschtechnik ist installiert und eine vereinfachte Entrauchungsanlage funktionsfähig;
- bunkertypische Einrichtungen, wie Druck- und hermetische Türen, Schleusenkomplex, Filterstrecke, Druckluftbehälter für die
  Überdruckhaltung, Wasserwerk, Klima-Anlage sind  für Besichtigungen vorbereitet;
- die Dieselaggregate, der Inhalt der Schränke für die Elt-Verteilungen sind nicht mehr zu besichtigen, aber
   die dazu notwendigen Schalt- und Steuerelemente sind vielfach vorhanden und können gezeigt werden;
- damals genutzte Vermittlungstechnik (ATZ65N und UNIVERM), analoge Übertragungstechnik (Z12/V24, TAV) mitZusatztechnik sowie
   Wechselstromtelegrafietechnik (VWT72, MWT 6) mit der Anschaltetechnik sind in Rudimenten vorhanden und  für
   Besichtigungen vorbereitet;
-  Fernschreibmaschinen unterschiedlicher Typen mit zugehöriger Peripherietechnik sind vorhanden und stehen für Demonstrations-
    zwecke zur Verfügung;
- der Arbeitsplatz des “Funkdispatchers” wird weiter ausgestaltet und dem Ursprungszustand weiter angenähert,
-  der Arbeitsplatz des “Dispatchers” für die Überwachung und Steuerung kann besichtigt werden; an Demonstrationsmodellen für die
   “Türsteuerung”, die Schaltung und Anzeige der Betriebsweisen, Elemente der Klimasteuerung und der Wassernutzung wird
     weiter gearbeitet.

[Fernmeldebunker Kunersdorf] [Anfahrt] [Links] [Aktuelles] [Termine/Preise] [Galerie]